06. September 2018
Unser Atem ist immer bei uns ob wir es bewusst ein und ausatmen oder nicht. Unser Körper Atmet. Mit jedem Atemzug verbinden wir uns von außen nach innen. Mit jedem Atemzug öffnen wir uns neuem und lassen altes Los. Unser Atem ist unser bester Verbündetet für eine Achtsamkeitspraxis, für die Möglichkeit im hier und jetzt anzukommen Da wir nichts dafür tun brauchen nur unseren Fokus auf ihn lenken und das ist schon schwer genug.
05. Dezember 2017
Tibet Socken wärmen Pfälzer Füße, so begann ein Artikel in der Tagszeitung Rheinpfalz und damit begann unserer non Profit Projekt uns über den Kopf zu wachsen
04. Oktober 2017
Es kling immer so einfach, dann lass halt los von dem was dir nicht gut tut oder halte das fest was du brauchst. Hm wir wollen das loswerden was uns nicht gut tut und doch bleibt es, wird gefühlt größer wenn wir es loswerden wollen. Also wie soll das gehen?
11. November 2016
Das Thema beschäftigt mich gerade, da ich (wir) meine Schwiegermutter (Mutter) darin begleiten von diesem Leben Abschied zu nehmen. Nicht, dass sie eine unheilbare Krankheit hätte, nein sie hat wohl für sich entschieden, dass es an der Zeit sei zu gehen und einfach aufgehört zu essen und zu trinken. Wenn sie es auch so nicht ausspricht wenn ich versuche mit ihr darüber zu sprechen. Daher bin ich mir nicht so sicher ob es wirklich ihre Entscheidung ist oder doch eine Depression dahinter...
22. Mai 2016
Über das Berühren und Berührt werden
05. März 2016
Achtsamkeit Was steckt eigentlich hinter diesem Begriff? Wir haben alle eine Vorstellung davon, was für uns Achtsamkeit ist. Der Begriff kommt mittlerweile überall vor: · im Management - da gibt es dann Seminare über achtsamen Führungsstil oder Kommunikation ... · in Ratgeberbüchern: Achtsam durch das Leben ..., Achtsam essen …, Achtsamkeit in der Liebe und Partnerschaft oder bei der Kindererziehung, ... Ich könnte jetzt unendlich weiter schreiben. Ja, wir sehnen uns wohl alle danach,...
12. Februar 2016
Hast Du Stress? Diese Frage beantwortet fast jeder zweite in Deutschland mit ja, laut des Stressreports von 2012. Bei der schnelllebigen Zeit findet kaum jemand noch wirklich innere Ruhe. Jeder hat wohl schon mal gesagt, ich bin total gestresst,,. Selbst Kinder und Jugendliche klagen über Stress und finden kaum noch Zeit zum nichts tun. Ja und wenn dann mal Zeit da ist, wissen wir mit ihr nichts anzufangen, fangen gleich an uns abzulenken in Geschäftigkeit zu stürzen. Aber nicht nur das hohe...